Allgemeine Geschäftsbedingungen der Tanz- und Theaterwerkstatt

Stand September 2021

1. KURSE / WORKSHOPS / FORTBILDUNGEN

1.1. Anmeldung und Buchung

Die Anmeldung muss schriftlich per Post, Email oder den Webshop erfolgen. Schriftliche Anmeldungen sind verbindlich und verpflichten zur Zahlung der Gebühr. Ratenzahlung ist nach Absprache und nur bei Erteilen einer Einzugsermächtigung möglich. Eine Woche vor Beginn wird die Anmeldebestätigung und Informationen über den organisatorischen Ablauf des Kurses/Workshops/Fortbildung per Email zugeschickt. An den offiziellen Ferien- und Feiertagen findet kein fortlaufender Unterricht statt.
Die TTW ist für die Organisation des Kurses/Workshops/Fortbildung zuständig. Für eigene Erfahrungen und die physische sowie psychische Belastung ist jede*r Teilnehmende selbst verantwortlich.

 

1.2 Gebühren
Die Kurs–,Workshop- und Fortbildungsgebühren sind USt befreit nach USTG § 4.22 A.
Ermäßigungen: Sofern ermäßigte Gebühren angeboten werden, wird diese gegen Vorlage eines gültigen Nachweises für folgende Personengruppen gewährt: Schüler*innen, Student*innen, Bufdis, FKJ/FSJler*innen, Azubis, Mitglieder der TTW, Arbeitslose und Schwerbeschädigte (ggfs. mit Begleitperson).

 

1.3 Zahlungsarten
Die Kurs/Workshopgebühr ist vor dem Kurs zu entrichten. Per Überweisung oder Lastschrift oder EC Karte. Bei Online-Buchungen kommt das SEPA-Lastschriftverfahren zum Einsatz.
Der/die Käufer*in ermächtigt die Zahlungsempfängerin Tanz- und Theaterwerkstatt, Hindenburgstr. 29, 71638 Ludwigsburg (Gläubiger-ID DE96TTW00000029281) Zahlungen von seinem/ihrem Konto für den Kauf von Buchungen mittels Lastschrift einzuziehen. Zugleich weist der/die Käufer*in sein/ihr Kreditinstitut an, die von der Zahlungsempfängerin auf sein Konto gezogenen Lastschriften einzulösen. Alternativ sind auch Kreditkartenzahlung oder Pay Pal möglich.
*Bei Fortbildungen gelten ggfs. gesonderte Vertragsbedingungen

 

1.4 Stornierungen von Kurs-/Workshop-Buchungen

Eine Stornierung von Kurs- / Workshopbuchungen ist bis 14 Tage vor dem ersten Termin gegen eine Bearbeitungsgebühr in Höhe von 15,- Euro möglich. Danach besteht kein Rechtsanspruch auf die Stornierung von Buchungen, diese werden nur in begründeten Fällen und auf Kulanzbasis (z.B. bei nachgewiesener schwerer Erkrankung) durchgeführt.
*Bei Fortbildungen gelten ggfs. gesonderte Vertragsbedingungen

  

 

2. VERANSTALTUNGEN

2.1 Buchung
Veranstaltungstickets können über den Ticketlink von Reservix gebucht werden und als print@home ticket selbst ausgedruckt werden oder per Post angefordert werden. Außerdem sind diese bei jeder Reservix-Vorverkaufsstelle erhältlich

2.2 Gebühren
Die Ticketgebühren enthalten 7% USt
Ermäßigungen: Sofern ermäßigte Tickets angeboten werden, wird diese gegen Vorlage eines gültigen Nachweises für folgende Personengruppen gewährt: Schüler*innen, Student*innen, Bufdis, FKJ/FSJler*innen, Azubis, Mitglieder der TTW, Arbeitslose und Schwerbeschädigte (ggfs. mit Begleitperson).

2.3. Zahlungsarten Als Bezahlmöglichkeiten stehen Vorkasse, Sofort   Überweisung, Lastschrift, Kreditkarte oder Pay Pal zur Verfügung.
An der Abendkasse ist Bar- oder EC-Kartenzahlung möglich. 

2.4 Storno
Veranstaltungstickets können nicht zurückgegeben werden.

 

3. ALLGEMEIN GILT BEI KURSEN UND VERANSTALTUNGEN

 

3.1 Verlust

Bei Verlust oder Nichtinanspruchnahme der Buchung wird kein Ersatz geleistet.        

 

3.2 Widerspruchsrecht

Ein Widerrufsrecht für Verbraucher*innen besteht gemäß § 312g Abs. 2 Satz 1 Nr. 9 BGB nicht bei Verträgen zur Erbringung von Dienstleistungen im Zusammenhang mit Freizeitbetätigungen, wenn der Vertrag für die Erbringung einen spezifischen Termin oder Zeitraum vorsieht. Jede Buchung ist damit unmittelbar nach Bestätigung durch die Tanz- und Theaterwerkstatt e.V. bindend und verpflichtet zur Abnahme und Bezahlung der bestellten Buchung.

 

 

 

3.3 Absage, Terminverlegung oder Abbruch

Absage
KURSE/WORKSHOPS/FORTBILDUNGEN: Bei Kursabsage seitens der TTW werden bereits geleistete Zahlungen erstattet. Weitere Ansprüche gegenüber der TTW sind ausgeschlossen.
VERANSTALTUNGEN Bei Absage einer Veranstaltung werden die Buchungen bis zu 14 Tage nach dem Veranstaltungstermin zurückgenommen. Danach ist keine Kostenerstattung mehr möglich.

Terminverlegung
Kommt es zu einer Terminverlegung innerhalb der laufenden Saison, behalten die Buchungen ihre Gültigkeit.  

Abbruch
Bei Abbruch einer Veranstaltung aufgrund höherer Gewalt oder Katastrophen besteht kein Anspruch auf Erstattung des Eintrittspreises.        

 

3.4 Besuchsregelungen

Aufzeichnungen von Angeboten in Ton und Bild sind nicht zulässig. Sonderregelungen gelten für angemeldete Vertreter der Presse. Mobiltelefone müssen während der Vorstellung ausgeschaltet sein. Das Mitbringen von Speisen und Getränken in den Veranstaltungsraum ist nicht gestattet.  

Garderobe
Für Garderobe und mitgebrachte Gegenstände haftet die Tanz- und Theaterwerkstatt nicht.  

Nacheinlass bei Veranstaltungen
Es besteht kein Anspruch, nach Veranstaltungsbeginn noch Zugang zur Veranstaltung zu erhalten. Das Einlasspersonal wird sich aber darum bemühen, in der Pause oder in Zwischenakten den Einlass zu ermöglichen. Es besteht dann jedoch kein Anspruch auf einen Sitzplatz.  

Veranstaltungen unter freiem Himmel
Bei witterungsbedingten Beeinträchtigungen der Veranstaltung besteht kein Anspruch auf Erstattung des Kartenpreises. Dies gilt auch bei einem eventuellen witterungsbedingten Abbruch oder vorzeitiger Beendigung.  

Hausrecht
Im Rahmen der Ausübung des Hausrechtes ist die Tanz- und Theaterwerkstatt berechtigt, Besucher*innen bei Störungen einer Veranstaltung des Hauses zu verweisen.        

 

 

4. HAFTUNG

Die Haftung der Tanz- und Theaterwerkstatt beschränkt sich auf Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit.  

     

5. Salvatorische Klausel

Alle Nebenabreden bedürfen der Schriftform. Soweit Bestimmungen dieser Geschäftsbedingungen unwirksam sind, treten an ihre Stelle die gesetzlichen Vorschriften. Im Übrigen bleibt der Vertrag wirksam.    

   

6. Gerichtsstand

Dieser Vertrag unterliegt dem Recht der BRD. Erfüllungsort und ausschließlicher Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus diesem Vertrag ist Ludwigsburg.